Geschichte & Vorstand

Unsere Geschichte

 

Wir sind Zeugen von Menschenrechtsverletzungen, Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermord, die der Diktator Omer Albashir im Sudan begangen hat. Wir haben gegen ihn gekämpft und ihn stolz in einer großen Revolution verdrängt. 

 

Wir sind Zeugen der Geschichte von Flüchtlingen in Europa und auf der ganzen Welt. 

Am 24. Mai 2014 haben wir mit weiteren Unterstützern das Refugees Protest Camp in Hannover als politische Aktion und Bewegung gegründet, um über die katastrophale Lage im Sudan sowie über die Situation von Flüchtlingen in Deutschland zu informieren.

 

Nach über einem Jahr haben wir am 28. Juli 2015 eine neue langfristige Strategie entwickelt, indem wir den UMBAJA e. V. als Nichtregierungsorganisation, um unseren Kampf fortzusetzen.

 

Der Vorstand


UMBAJA hat einen Vorstand bestehend aus fünf Personen, dies sind: 
Maissara Saeed, Vorsitzender

Yassir Abdallah, Vorsitzender
Mauda Yousif, Vorsitzende
Manar Mohammed, Vorstandsmitglied
Walid Ibrahim Adam, Vorstandsmitglied

Meedo.jpg


Verordnung         Mitgliedschaften & Zugehörigkeiten       Richtlinien        Erklärung von Hannover            Hilf uns